SAP schliesst Kauf von Ariba ab

Anzeige:

   N E W S F L A S H    SAP-Co-Chef Jim Snabe will Cloud-Geschäftsziele mit Ariba erreichen. Nach Abschluss der Ariba-Übernahme will er die Angebote in der Cloud schnell ausbauen. 

SAP-Co-Chef Jim Snabe will Cloud forcieren. (pd)

Das Softwareunternehmen SAP hat am 28. September vom US-Justizministerium die letzte noch ausstehende Genehmigung zur Übernahme von Ariba erhalten. Insgesamt zahlt SAP für Ariba 4,3 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen ist auf Einkaufsplattformen spezialisiert.

«Bis 2015 wollen wir mit dem Cloud-Computing-Geschäft zwei Milliarden Euro umsetzen», sagte Snabe. Das SAP-Geschäft mit Cloud-Software ist erst im Aufbau. Die Übernahme ist damit jetzt endgültig unter Dach und Fach. «Ariba ist jetzt ein Teil der SAP-Familie», sagte Snabe. Das sei ein Meilenstein für die Strategie des Unternehmens. Neben Ariba spielt der für 3,4 Milliarden Dollar zugekaufte US-Anbieter von Mietsoftware Success Factors eine zentrale Rolle beim Ausbau des Cloud-Geschäfts.

Anzeige:

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.