Workshop zu Green-ICT-Lösungen für Lebensstil

Anzeige:

Im Rahmenprogramm der Konferenz «ICT for Sustainability» in Zürich ist ein weiterer hochkarätig besetzter Workshop hinzu gekommen. Der Workshop am 13. Februar wird organisiert von HP, ITU, der GeSI und dem WRF. Das Thema sind ICT-Lösungen für einen nachhaltigen Lebensstil.

Green IT

Green IT und Green ICT sollen die Basis unseres Lebensstils werden. (pd)

Das Ziel des Workshops ist der Dialog zur Rolle der Informations- und Telekommunikationstechnologie (ICT), um einen nachhaltigen Lebensstil zu ermöglichen. Er erweitert das reichhaltige Angebot der Konferenz ICT for Sustainability (ICT4S) und des Rahmenprogramms in den Räumen der ETH Zürich. Greenbyte.ch wird als Medienpartner die wichtigsten Anlässe begleiten. Die International Telecommunication Union (ITU) und das World Resources Forum (WRF) haben ihre bereits bekannten Aktivitäten zur «ICT4S» mit dem neuen Workshop erweitert. Es kommen damit auch neue, weltweit wichtige Interessensvertreter für ICT und Nachhaltigkeit hinzu: das Unternehmen HP und die Global e-Sustainability Initiative (GeSI). HP ist Marktführer im PC-, Server- und Druckergeschäft und somit, abgesehen von vielen anderen Service- und Software-Geschäftstätigkeiten, einer der weltweit grössten Hardwarehersteller. Zu GeSI-Mitgliedern gehören die grössten globalen Unternehmen der ICT-Branchen, um eine nachhaltige Welt mit verantwortungsvoller, informationstechnologischer Transformation zu erreichen.

Komplexität des Umweltschutzes mit ICT

Wir dürfen auch gespannt sein, wie HP zur Verwendung des hochgiftigen Schwermetalls Quecksilber in eigenen Produkten steht, das nach 10 Jahren Verhandlungsmarathon nun endlich verboten wird. Für quecksilberhaltige Produkte gibt es mit LED schon seit Jahren bessere Alternativen. Dieses eigentlich marginale Beispiel, im Gegensatz zu den grossen Problemen wie dem Klimawandel, zeigt die Komplexität und die Notwendigkeit solcher Plattformen für Dialoge auf, wie sie den Rahmen dieser ersten internationalen Konferenz zu ICT für Nachhaltigkeit bietet. 

Anzeige:

Green ICT soll Leben verbessern

Der Anlass wird die vielversprechendsten Lösungen der Informationstechnologie zeigen für mehr Nachhaltigkeit und effizienteren Umgang mit Ressourcen wie Materialien und Energie. Er werden die unterschiedlichen Ansichten von Organisationen diskutiert, die an grünen ICT-Lösungen arbeiten. Die Rolle von Standards, Regelungen und öffentlicher Ordnung wird vorgestellt, um von der Konzeptprobe zur generellen Anwendung zu gelangen. Das Ziel des Workshops ist der Dialog zur Rolle der Informations- und Telekommunikationstechnologie (ICT), um einen nachhaltigen Lebensstil zu ermöglichen. 

Die Anmeldung für den gratis Workshop am 13. Februar von 14 bis 18 Uhr läuft bis zum 8. Februar, am einfachsten online.

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.