SBB wechselt zu Microsoft Sharepoint

Anzeige:

Der SBB-Konzern hat T-Systems für die Integration und den Betrieb von Microsoft Sharepoint beauftragt. Die Zusammenarbeit von 30’000 Angestellten wird mit einer energieeffizient betriebener Cloud-Plattform verbessert.

SBB Neigezug

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und T-Systems haben einen Vertrag für eine Microsoft-Sharepoint-Lösung unterzeichnet. T-Systems baut die Plattform in ihrem Rechenzentrum auf, konfiguriert sie für die SBB und übernimmt den anschliessenden Betrieb. Die Bundesbahnen  beschäftigen mehr als 30‘000 Mitarbeitende. Sie wünschen die Effizienz und den Komfort in der Zusammenarbeit zu verbessern. Dies strebt die Bahn mit einer modernen Unified-Communication-Technologie an. Künftig sollen sich die Teams in Gruppenräumen austauschen; die Mitarbeitenden ihre persönlich relevanten Informationen selbst verwalten; die Dokumentenablage vereinheitlicht und damit eine optimierte Plattform für eine reibungslose interne Kommunikation geschaffen werden.

Anzeige:

Cloud Computing im grünen Rechenzentrum

Mit dem Auslagern von Sharepoint zu T-Systems in eine sogenannte «Private Cloud» spart SBB die Infrastrukturkosten und profitiert von energieeffizienten Rechenzentren. T-Systems ist als Tochterfirma der deutschen Telekom, die zu 40 Prozent dem deutschen Bund gehört, an fixe Treibhausgas-Reduktionsziele der Regierung gebunden. Noch vor Sommer wird die Schweizer Tochterfirma der deutschen Telekom den ersten Schritt vollziehen, in dem das Intranet von der alten Plattform auf Sharepoint migriert und live geschaltet wird.

Lösung ist für SBB-Datenmenge optimiert

«T-Systems hat uns mit einem durchdachten Konzept überzeugt, das die Vorteile einer dedizierten und einer shared-Lösung optimal kombiniert», sagte Ciril Stäger, Leiter Arbeitsplatz und ECM bei der SBB. T-Systems habe eine innovative Technologie eingebunden, die zum Bewirtschaften der Datenmengen besonders geeignet sei. «T-Systems konnte erfolgreich im Einsatz stehende Referenzlösungen aufzeigen, die mit unseren Bedürfnissen vergleichbar sind – von der Anzahl Nutzer wie auch von der Art des Sharepoint-Einsatzes.»

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.