ICT Switzerland tritt Economiesuisse bei

Anzeige:

   N E W S F L A S H    – Der Verein ICT Switzerland ist dem Wirtschaftsverband Economiesuisse beigetreten. Dies wurde am verbandseigenen Anlass «Tag der Wirtschaft» in Lausanne bekannt gegeben. Die beiden Dachverbände vertreten mit der Digitalen Agenda seit 2010 ähnliche Forderungen für die digitale Wirtschaft.

smart grid

ICT Switzerland und Economiesuisse befürworten Smart Grids. (pd)

Der Economiesuisse-Vorstand hat ICT Switzerland als Mitglied aufgenommen. ICT Switzerland ist als Verein organisiert und vertritt seinerseits die Dachorganisation der wichtigsten Schweizer Verbände der IT-Branche sowie der Anbieter- und Anwenderunternehmen von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT). Der Verein fördert Fachleute und Organisationen. Ausserdem soll die ICT-Branche im Bereich Forschung und Entwicklung gestärkt werden.

Gemeinsame Ziele für Smart Grid 

Beide haben bereits im 2010 und erneut im Juni dieses Jahres die «Digitale Agenda» heraus gegeben. Diese enthält Zielsetzungen und Forderungen, mit denen die Schweiz unter die besten digitalen Volkwirtschaften der Welt geführt werden soll. Als Bespiel solle unter Hoheit des Staates eine digitale Identität eingeführt werden. Sie sei eine «Grundlage und Treiber für Fortschritte in den Bereichen eGovernment, eHealth und eCommerce». Am Gymnasium soll die Informatik zum Grundlagenfach werden. Davon erhoffen sie sich eine Reduktion des Fachkräftemangels in der IT. Beiden Verbände beführworten die Einführung von Smart Grid für Energienetze. Im Verkehr sollen mit IT die Verkehrsträger effizienter eingesetzt werden. Dies soll die Kapazitäten der Verkehrsinfrastruktur erhöhen. 

Anzeige:

Gleich fünf neue Mitglieder

Dem Wirtschaftsdachverband Economiesuisse sind über 120 Branchen- und regionale Organisationen angeschlossen. Damit vertritt economiesuisse 100’000 Unternehmen unterschiedlichster Grösse aus der ganzen Schweiz sowie rund zwei Millionen Arbeitsplätze. Die weiteren Neumitglieder sind der Schweizerischen Werbe-Auftraggeberverband, das Vergleichsportal «comparis.ch», die Stiftung für Nachfolge «KMU Next» und die Tochterfirma des brasilianischen Rohstoff-Riesen Vale, Vale International SA. Vale mit Hauptsitz in Rio des Janeiro ist eines der drei grössten Bergbau-Unternehmen der Welt, und somit einer der dreckigsten Umweltverschmutzer, neben Rio Tinto und BHP Billiton. 

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.