Orange Schweiz geht an Apax

Anzeige:

France Telecom will die Tochterfirma Orange Schweiz an die britische Beteiligungsgesellschaft Apax Partners verkaufen. Der französische Mutterkonzern erhält 2 Milliarden Franken. Apax investiert auch in TDC, NXP und Sophos.

2009 stellte Orange ein Solarzelt für das Musikfestival in Glastonbury vor. (pd)

Rund 1200 Mitarbeitende sind bei Orange Schweiz mit Hauptsitz in Renens beschäftigt. Sie erwirtschafteten im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,2 Milliarden Franken. Die Nachrichtenagentur Dow Jones meldete zuvor, dass der Deal zwischen Apax Partners, Providence Equity Partners sowie dem französischen Unternehmer Xavier Niel ausgehandelt werde. Der Sunrise-Mutterkonzern CVC wollte laut Handelszeitung ebenfalls im Gespräch sein, dies in Kooperation mit Providence Equity Partners.

Anzeige:

Der Konzern hatte im Juli angekündigt, den Verkaufsprozess für die Schweizer Mobilfunksparte Orange zu starten und hatte für den Verkauf nach eigenen Angaben fünf Interessenten mit Angeboten. Zu den bisher erwähnten gehörte laut Gerüchten auch die Deutsche Telekom AG. France Telecom erhoffte, einen Preis zwischen 1,5 Milliarden und 2 Milliarden Euro zu erzielen. 2010 hatte die Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) eine Fusion von Orange und Sunrise untersagt. France Telecom hatte sich 2010 bereits von Orange in Grossbritannien getrennt. Die Weko muss dem Verkauf noch beurteilen.

Apax hält Anteile von TDC, Sophos und Tommy Hilfiger

Apax investiere laut eigenen Angaben langfristig in Wachstumsunternehmen. Dazu gehört auch das Modelabel Tommy Hilfiger. Technologie und Telekom ist einer von fünf Investitionsbereichen von Apax. Im Portfolio befindet sich die ehemalige Sunrise-Muttergesellschaft TDC, der deutsche Anbieter von Endpoint-Security-Lösungen Sophos und Chiphersteller NXP, die ehemalige Halbleiter-Abteilung des niederländischen Philips-Konzerns. Zudem investiert Apax auch in Intelsat, Versatel und Tivit, sowie in ERP-Entwickler Epicor und beim Interactive-Display-Hersteller Smart Technologies. 

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.