Sunrise modernisiert Netz mit Outsourcing-Vertrag an Huawei

Anzeige:

Sunrise hat sich für Huawei als neuen Outsourcing-Partner entschieden. Der grosse Ausbau des Mobilfunk- und Festnetzes beginnt. 200 Mitarbeitende des bisherigen Netzpartners Alcatel-Lucent wechseln zu Huawei. Das Unternehmen baut eine Niederlassung in Zürich auf. Weitere 50 Mitarbeitende von Alcatel-Lucent wechseln zu Sunrise, um die Geschäftskunden-Abteilung zu verstärken.

Zukünftige Sunrise-Netzinfrastruktur profitiert von Huaweis Forschung in Shenzhen (China). (pd)

Sunrise modernisiert und erweitert mit dem neuen Technologie-Partner Huawei die gesamte Netzinfrastruktur. Das Festnetz werde in ausgewählten Städten mit Glasfaser-Technologie modernisiert, auch Fibre to the Home (FTTH) genannt. Sofort wird schweizweit das Mobilfunknetz erweitert auf den UMTS-900-Standard, der Datenverbindungen bis zu 42 Megabit pro Sekunde bietet. Ab Herbst beginnt eine Pilotphase für den Ausbau des Mobilfunknetzes auf die neue, vierte Generation LTE (4G). Der grossflächige Ausbau auf LTE folgt 2013.

Dazu übernimmt Huawei ab dem 1. September 2012 die operative Verantwortung für Mobilfunk und Festnetz im Rahmen eines 5-jährigen Vertrags. Über die finanziellen Aspekte des Vertrags gab Sunrise keine Auskunft. Die Netzinfrastruktur inklusive aller Telekommunikationssysteme bleibe vollständig im Eigentum von Sunrise. Auch planen sie weiterhin das Netz und betreuen die Kunden.

Anzeige:

Transfer von Mitarbeitenden

Den Glasfaser-Ausbau von Sunrise übernimmt Huawei. (pd)

200 Mitarbeitende des bisherigen Sunrise-Outsourcingpartners Alcatel-Lucent wechseln zu Huawei. Das chinesische Unternehmen baut bis Ende 2012 eine Niederlassung in Zürich auf. Weitere 50 Mitarbeitende von Alcatel-Lucent wechseln zu Sunrise, um die Geschäftskunden-Abteilung zu verstärken.

Sunrise und Huawei haben vereinbart, dass eine Reihe von Garantien wie gleichwertige Lohn- und Anstellungsbedingungen sowie eine Jobgarantie während einem Jahr zugesichert werden. Huawei wird seine Aktivitäten in der Schweiz verstärken und insbesondere eine Niederlassung in Zürich aufbauen. Bis Ende 2012 werden dort mehrere hundert lokale Fachkräfte beschäftigt sein.

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.