Biegbare E-Reader kommen

Anzeige:

   N E W S F L A S H    – LG hat die Massenproduktion eines flexiblen E-Paper-Bildschirms gestartet. Durch den Ersatz des Trägermaterials von Glas durch Kunststoff sind die Bildschirme für E-Books billiger, stabiler und leichter. Die Auslieferung an chinesische Hersteller startete bereits. Laut LG sollen die ersten Geräte im April auf den europäischen Markt kommen.

Das neue E-Ink-Display von LG lässt sich bis 40 Grad biegen. (pd)

Der Bildschirm ist 6 Zoll gross und lässt sich bis zu 40 Grad biegen. Der Bildschirm enthält die bekannte elektronische Tinte bisheriger E-Reader: Sie ist augenfreundlicher und energiesparender als konventionelle LCD, LED- und OLED-Technologien, die in Smartphones und Tablets eingesetzt werden. Diese sogenannten E-Ink-Displays verbrauchen keinen Strom für die Anzeige, sondern für den Wechsel der Seite. Dies resultiert in einem sehr geringen Energieverbrauch mit langer Laufzeit bei kleinem Akku. Die kleine Energiespeicher senkt das Gesamtgewicht der E-Reader.

Anzeige:

Die Auflösung des flexiblen LG-Stücks endet bei gewöhnlichen 1024×768 Pixeln und zeigt keine Farben, sondern Graustufen an. Es ist nur 14 Gramm leicht und 0,7 Millimeter dünn. Durch den Ersatz des Trägermaterials von Glas durch Kunststoff übersteht das Display einen Fall aus 1,5 Meter Höhe unbeschadet. Zudem sinken die Produktionskosten und somit auch die Preise der Geräte: ausser E-Books sind eine ganze Reihe neuer Produkte möglich.

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.