Monats-Archive: November 2011

«Microsoft hat noch viel Überkapazität»

Dass Windows weniger Ressourcen verbraucht und Azure-Rechenzentren weniger Strom verschwenden, ist der Verdienst von Josh Henretig und seinem Team. Er koordiniert weltweit die Nachhaltigkeitsbeauftragten von Microsoft – auch in der Schweiz. Greenbyte.ch hat Henretig exklusiv bei… Weiter »

Weiterlesen

Rechenzentrum im Bunker des Generals

Die Schweizer Firma Deltalis steigt in den Markt für Rechenzentren ein. 8’000 Quadratmeter stehen im Kanton Uri bereit. Es ist eines der effizientesten und sichersten Rechenzentren Europas. Greenbyte.ch besuchte den jahrzehntelang streng geheimen Kommandoposten der… Weiter »

Weiterlesen

Freie Software in der Schule – sinnvoll oder nicht?

Freie Software ist deutlich mehr als nur Software. Die ihr zu Grunde liegende Philosophie hat einiges mit der Idee und der Praxis der Schule gemeinsam. Der folgende Artikel wurde ursprünglich für das Freie Magazin erstellt… Weiter »

Weiterlesen

Siemens automatisiert historische Métrolinie

Auf der ältesten Linie der Pariser Métro verkehren die ersten Züge ohne Fahrer. Siemens rüstet dazu die Linie 1 mit einem vollautomatischen Zugsicherungssystem aus. Dies spart 15 Prozent Strom, ermöglicht eine dichtere Zugfolge und befördert… Weiter »

Weiterlesen

Glasfaserstreit ist beigelegt

Swisscom-CEO Carsten Schloter hat verkündet, dass bis Ende Jahr über 10 Prozent der Schweizer Haushalte mit dem Glasfasernetz verbunden sind, dem sogenannten Fibre-to-the-Home (FTTH). Im Glasfaserstreit haben sich die Wettbewerbskommission und Swisscom grundsätzlich geeinigt, um… Weiter »

Weiterlesen

Oracle zelebriert Fusion

Adrian Schlund, Chef der Schweizer Oracle-Niederlassung, hat nach einem Jahr im Amt grosse Änderungen durchgesetzt. Die neue Exa-Linie ist mit 15 Prozent Schweizer Umsatzanteil bereits in Fahrt. Seit Oktober ist der Hauptsitz in Baden-Dättwil umgebaut… Weiter »

Weiterlesen

IBM erweitert Genfer Rechenzentrum

IBM hat den erweiterten Bau des Rechenzentrums in Genf eröffnet. Das neue Gebäude umfasst 900 Quadratmeter. Die Anlagen erfüllen modernste Kriterien bei Sicherheit, Leistung und Energieeffizienz. Am 17. Oktober hat IBM in Genf die Erweiterung… Weiter »

Weiterlesen

Schweizer Forscher senken weltweite Stromverluste

Die Schweizer Forschungszentren von ABB und IBM sind für erste gemeinsame Ergebnisse zu effizienteren Stromnetzen ausgezeichnet worden. Supercomputer halfen entscheidend bei der Verbesserung des Isolationsmaterials. Dies erhöht die Effizienz von Hochspannungsnetzen, die heute 7 Prozent… Weiter »

Weiterlesen