Swisscom kauft sich ins Ländle zurück

Anzeige:

Swisscom will das Telekommunikationsgeschäft und die Netz-Infrastruktur von Telecom Liechtenstein übernehmen. Der Preiszerfall im Inland treibt Swisscom zur Expansion ins Ländle. Die geplante 75 Prozent Beteiligung am staatlichen Anbieter muss vom liechtensteinischen Parlament noch beschlossen werden.

Swisscom expandiert weiter ins Ausland. (pd)

Swisscom und Telekom Lichtenstein haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Telekom-Infrastruktur mit 75 Prozent der Unternehmensanteile an Telekom Lichtenstein ins Geschäft einzubringen. Die Telekom-Infrastruktur ist derzeit noch im Besitz der Liechtensteinischen Kraftwerke. Die Kabelnetz-Aktivitäten sowie die Churer Tochterfirma Deep sind laut Swisscom von der Übernahme ausgeschlossen.

Im Einklang mit Zielen des Bunds

Der Schweizer Bundesrat sehe das Vorhaben im Einklang mit den strategischen Zielen des Bundes für die Swisscom. Nach wie vor hält der Bund eine Mehrheit von 56,9 Prozent. Swisscom verfügt heute bereits über eine Mobilfunk-Konzession in Liechtenstein. Das Schweizer Unternehmen war dort bereits im lokalen Festnetzgeschäft tätig, hat dieses jedoch 2003 an Liechtenstein verkauft.

Anzeige:

Das Fürstentum Liechtenstein begrüsse die erneute Partnerschaft, teilte Swisscom weiter mit. Allerdings muss die Infrastruktur noch von den Kraftwerken zur Telecom übertragen werdem. Das liechtensteinische Parlament werde gegen Ende Jahr über die gesetzlichen Massnahmen zur Übernahme entscheiden. Laut Swisscom könnten die Verträge bis Ende 2012 unterzeichnet werden.

Preiszerfall treibt Expansion ins Ausland

«Wir verlieren durch den Preisverfall jedes Jahr 4 bis 5 Prozent des Umsatzes», sagte Swisscom-Verwaltungsratspräsident Hansueli Loosli in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Im ersten Halbjahr 2012 kostete der Preiszerfall rund 170 Millionen Franken. Swisscom müsse deshalb im Ausland wachsen, um die fallenden Preise in der Schweiz kompensieren zu können.

(Marco Rohner)

 

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.