BAT und BT beschliessen 100-Millionen-Dollar-Vertrag

Anzeige:

British American Tabacco hat mit BT einen Outsourcing-Vertrag im Wert von 100 Millionen Dollar abgeschlossen. BT wird die weltweite Netzwerk-Infrastruktur und Services für 1000 Niederlassungen in 119 Ländern bereitstellen. Der Vertrag läuft sieben Jahre.

BAT und BT einigen sich auf einen siebenjährigen Vertrag für globale IP-Netzwerk-Services. (Wikipedia)

British American Tabacco mit Hauptsitz in London hat mit BT einen globalen Vertrag für Managed Services abgeschlossen mit einem Wert von über 100 Millionen Dollar. BT Global Services wird während sieben Jahren die globale Netzwerk-Infrastruktur (genannt: Wide Area Network, resp. WAN) von British American Tobacco (BAT) verwalten. Dies umfasst 1000 Niederlassungen in 119 Ländern mit insgesamt 55’000 Angestellten. Zum Service auf dem Hochgeschwindigkeits-IP-Netzwerk von BT gehören Fernzugriff, Netzwerk-Sicherheit und Zulieferer-Management von Drittfirmen. BAT kann im BT-Netzwerk die Bandbreiten-Bedürfnisse je nach Geschäftsverlauf anpassen und somit die Kosten kontrollieren.

«Das Wissen und die Erfahrung von BT in der Unterstützung anderer globaler Konsumgüter-Unternehmen war ein wichtiger Faktor für unsere Entscheidung», sagte Phil Colman, CIO for British American Tobacco. «Wir waren angetan vom umfangreichen globalen Netzwerk sowie BTs Bereitschaft und Fähigkeit, die Dienstleistungen kontinuierlich durch Innovationen zu verbessern, ebenso wie von den Ressourcen vor Ort in den Ländern – vor allem in der Region Asien-Pazifik und Lateinamerika.»

Anzeige:

(Marco Rohner)

The following two tabs change content below.
Herausgeber von Greenbyte.ch, dem weltweit exklusiven Online-Magazin über den nachhaltigen Nutzen von Informationstechnologie, gegründet im Jahr 2011 und 500'000 Leser in den ersten drei Jahren erreicht.